product-banner-1

DIE SOFTWARE

Zielorientierter arbeiten mit dRofus

Die Software

dRofus ist ein einzigartiges Tool für Planung, Datenmanagement und BIM-Zusammenarbeit. Es bietet Anwendern über den gesamten Gebäude-Lebenszyklus hinweg umfangreichen Workflow-Support und Zugang zu Gebäudeinformationen.

Anders als andere Planungstools am Markt wurde dRofus im direkten Auftrag öffentlicher Gebäudeinhaber entwickelt. Die zentralen Funktionen der Software sind die Erfassung von Kundenanforderungen (EIR), die Validierung von Designlösungen (BIM) im Abgleich mit Kundenanforderungen, die Verwaltung von öffentlichen Standards und die Equipmentplanung.

 dRofus überzeugt durch die Integration in ArchiCAD, Revit und IFC sowie durch bidirektionale Datensynchronisierungsfunktionen.

Modelldaten aus diesem Bereich werden zusammen mit Planungsdaten, nicht-geometrischen Daten und Dokumenten in einer zentralisierten Datenbank erhoben, die allen Projektanwendern über den dRofus Desktop-Klienten und über dRofus Web zugänglich ist.

Anwender erzeugen Daten normalerweise mit verschiedenen Softwareprogrammen mit unterschiedlichen Datenschemata und abweichenden Dateitypen auf verschiedenen Servern an verschiedenen Standorten – häufig lassen sich diese Daten von anderen Nutzern nicht wiederverwenden.

Deshalb ist dRofus zu einem maßgeblichen Tool für BIM-Projekte geworden: Wir führen unterschiedliche Datensätze zusammen und wandeln sie in Projektinformationen, Einblicke und Nachrichten um, die allen Projektanwendern zugänglich sind.

Video: Vorstellung von dRofus

Ein BIM-Datentool für alle Anwender

Architekten, Ingenieure, Gebäudeinhaber und BIM-Manager arbeiten zielorientierter mit dRofus.

Hauptmerkmale

Datenzentrierte Herangehensweise an BIM

Über Domänen, Bereichen und Modelle hinweg Planung, Erstellung und Verwaltung von Gebäudedaten-Input aller Anwender und Erfassen relevanter Gebäude-/Projektinformationen für alle Objekte in BIM – auch für Daten außerhalb der BIM-Plattform.

Entwurfsintegration

Moderne Plugins von dRofus zu Revit und ArchiCAD bieten Architekten und Ingenieuren herausragenden Workflow-Support. Zur Integration von Programmdaten in den Entwurf, um Gebäudeanforderungen zu validieren und eine bidirektionale Synchronisierung zwischen dRofus und Projektmodellen zu schaffen.

Datenstandardisierung

Projektübergreifendes Erfassen von Kundenanforderungen und Verwaltung von Gebäudestandards. Raumvorlagen und ein globaler Positionskatalog dienen der Standardisierung von Räumen und Inhalten und bieten einen schnellen Einstieg in Neuprojekte.

Verfolgen von Änderungen

Alle in dRofus vorgenommenen Änderungen werden protokolliert. Aus den Protokollen ist ersichtlich, wer wann welche Änderungen durchgeführt hat. Anwendung von Protokollnotizen und Nutzung von Änderungslisten, um den Grund der vorgenommenen Änderungen zu kommunizieren. Moderne Suchfunktionen zur einfachen Terminplanung bzw. Auswertung relevanter Änderungen. 

Berichte und Exporte

dRofus verfügt über mehr als 70 integrierte PDF-Berichte und Excel-Exporte. Unsere Kunden können auch mit XF Designer arbeiten, einem Drittanbieter-Tool zum Entwickeln von Berichtsvorlagen, mit dem sich selbstständig Spezialberichte erstellen lassen. Wir können maßgeschneiderte PDF-Berichte erstellen, die auf die Anforderungen des Projekts/der Organisation zugeschnitten sind.

Sicher und gut zugänglich

Die Daten werden auf einem zentralen Server sicher gespeichert, wodurch Nutzer die Daten unabhängig vom eigenen Standort verbinden und auslesen können. Sie brauchen nur einen PC und eine Internetverbindung. Die Benutzerzugangsrechte werden zur Gewährleistung der Datensicherheit kontrolliert. Lese- und Schreibgenehmigungen werden für alle Module von dRofus umfangreich kontrolliert.

Video: Was ist dRofus?

dRofus sorgt für zielorientiertere Prozesse in der AECO-Branche

Sprechen wir darüber, welche Lösung für Sie und Ihr Unternehmen die beste ist.

  • Planung
  • Entwerfen und zusammenarbeiten
  • Add-on von Revit und Archicad
  • dRofus Web
  • Berichte

Machen Sie mehr aus Ihrer Planung

Willkommen bei dRofus! Ihre Planung war noch nie einfacher. Bei dRofus beginnen Sie damit, die Programmanforderungen des Inhabers aufzunehmen, um die Raumbedürfnisse und -funktionen zu ermitteln, an denen sich der Gebäudeentwurf später orientieren soll. Beziehen Sie Ihr gesamtes Team in die Planungsphase ein, indem Sie alle Informationen an einem Ort zusammentragen.

Entdecken Sie, wie dRofus für eine nahtlose Planung sorgt.

 

Welcome Series Planning - Lesson 1

 

Das Komplettpaket mit Zugriff von jedem Ort

Als Cloud-basierte Lösung kann dRofus geographisch verstreute Teams und verschiedene Modelle zu einer einzigen Datenbank verknüpfen. Wir stellen den von überall erreichbaren Echtzeitzugang zu den neuesten Planungs- und Entwurfsinformationen bereit, ohne dass Sie wissen müssen, wie ein 3D-Modell geöffnet wird.

Nun können alle Teammitglieder aktiv an der Planung und dem Entwurf teilnehmen und gewiss sein, dass ihre Informationen mit allen verbunden und allen zugänglich sind. In diesem Video erfahren Sie anhand des Beispiels von HDR, wie dRofus Ihnen bei der vereinfachten Bestätigung der Raumentwurfsanforderungen eines Modells helfen und diese von Stunden auf Minuten senken kann.

Erfahren Sie, wie eine kollaborative Plattform Sie auf das nächste Level bringt.

 

Welcome Series Design - Lesson 2

 

Manuell dauert es länger. Mit dRofus nicht

Mit dRofus wird Ihr Entwurf schneller und besser für andere zugänglich. Durch unsere Integration von Archicad, Revit und IFC sorgen wir dafür, dass Teams die Entwurfsanforderungen der Modellentwicklung in Echtzeit validieren können. Sie müssen die Raumentwurfsanforderungen nicht mehr manuell bestätigen, denn bei unserem modernen BIM-Plugin lassen sich Programmdaten in den Entwurf integrieren.

Erfahren Sie, was BIM für Sie tun kann.

 

Welcome Series BIM - Lesson 3

 

Zugangsinformationen von überall

Heute ist es wichtiger denn je, von überall auf Projektinformationen zugreifen zu können, und dRofus Web gibt Ihnen endlich die Möglichkeit, Ihr Projekt einfach immer dabei zu haben. Mit der intuitiven Bedienoberfläche auf unserer Website haben Sie auf Ihrem Mobilgerät alle Tools, um jederzeit auf die benötigten Informationen zugreifen zu können. Alles auf einen Blick – von Raumdaten bis zu geplanten Positionen und vielem mehr.

  • Einfache Bearbeitung der Anforderungen von unterwegs

  • Schnelle Suche nach vollständigen Projekten

  • Nahtloses Teilen mit Teammitgliedern zu Links mit spezifischen Daten

  • Gebäudevisualisierung mit unserem Modell-Betrachter

  • Verbinden Ihrer IWMS-Plattformen, um aktualisierte Informationen über die Anlagen zu erhalten

  • dRofus Web kann Ihnen zahllose Stunden der Planung, des Entwurfs und des Betriebs Ihrer Gebäude ersparen.

 

Welcome Series Web - Lesson 4

 

Weniger Aufwand. Mehr Erfolg.

Einfachere Verwaltung. Ihre Zeit ist wertvoll und sollte nicht damit verschwendet werden, separate, nicht miteinander verbundene Daten zu verwalten. Mit dRofus können Sie pro Projekt dank über 70 integrierten PDF-Berichten und Excel-Exporten hunderte von Stunden sparen. Das Gesuchte nicht gefunden? Sie können auch ein Tool zum Entwickeln von Berichtsvorlagen verwenden, um eigene Spezialberichte zu erstellen.

Bereit für einen datenbasierten Entwurf? Im Video erfahren Sie mehr darüber.




Welcome Series Reports - Lesson 5

 

 

Module

Die intelligenten Module können selbst höchst anspruchsvolle Workflows problemlos verarbeiten.

Raumübersicht

 

Mit dRofus sind Sie in der Lage, die geplanten Räume eines Projektes klar und organisiert zu strukturieren. Jedem Raum werden eine einmalige Raumfunktionsnummer, ein programmierter Bereich und weitere Projekt-definierte Parameter zugewiesen. Durch dRofus können alle Anwender auf Raum- und Bereichsübersichten zugreifen.



  • Individuelle Nummerierung jedes Raumes

  • Anwendung von Projekt-definierten Parametern auf die Räume

  • Organisation der Räume in Projekt-definierte Gruppen wie Zonen, Raumkategorien Benutzergruppen usw.

  • Programme/Räume aus Excel, Revit, Archicad oder IFC importieren

  • Raumdaten mithilfe von bidirektionalen Plugins über Revit oder ArchiCAD synchronisieren

  • Entwurfsmodelle im IFC-Format importieren, visualisieren und die tatsächlichen Standorte der Räume anzeigen

  • Daten per IFC prüfen und synchronisieren

Room-overview-1

dRofus Web: Mit einem architektonischen IFC-Modell verknüpfte Raumübersicht zum Betrachten und Validieren eines Entwurfs

room-overwiew_

Raumübersicht mit Abteilungsstruktur links und zugehörigen Räumen mit offen liegendem Raumkern rechts

Raumdatenblätter

 

Allen Räumen kann ein Raumdatenblatt (RDS) zugewiesen werden. Das RDS enthält die Projektanforderungen und/oder sonstige Informationen, die speziell für diese Räume wichtig sind. Die Informationen können entweder aus Projekt-definierten Raumvorlagen stammen oder völlig individuell sein. dRofus ist mit einem integrierten RDS-Setup ausgestattet, aber die Nutzer können die einzelnen Felder selbst definieren oder ein individuelles RDS von Anfang bis Ende selbst gestalten. RDS kann ausgewertet, zu PDF, Excel, XML und IFC exportiert oder als Raumparameter mithilfe von Plugins direkt mit den Raummodellen synchronisiert werden.

  • Räumen Projekt-bezogene Anforderungen zuweisen

  • Die Räume können Anforderungen aus Vorlagen oder Raumgruppen übernehmen oder es können ihnen individuelle Anforderungen zugewiesen werden.

  • Validierung von Programmanforderungen in RDS gemäß geplanten und entworfenem Equipment (Positionen)

  • Darstellung von RDS-Daten in Revit oder ArchiCAD mithilfe von bidirektionalen Plugins

  • Ausdruck von RDS-Berichten mit Bildern, wichtigen Plänen oder sonstigen grafischen Elementen

  • Erweiterung des IFC-Modells um Anforderungen aus dRofus

RDS_

Das Raumdatenblatt-Setup kann auf Ihren Projektbedarf zugeschnitten werden. Mit dem integrierten Editor von dRofus können Sie alles genau nach Ihren Wünschen gestalten.

 

report__

Beispiel
für ein PDF-Output des RDS. Mit dRofus können Sie sowohl vorgefertigte als auch maßgeschneiderte Berichte erstellen.

Positionen

 

Im dRofus-Positionsmodul können Sie alle Rauminhalte und Gebäudeelemente wie Möbel, Armaturen und Equipment registrieren und verwalten. dRofus wird mit integriertem Positionsregister geliefert, lässt sich aber auch sehr einfach individuell gestalten, sodass es jeden Projektbedarf erfüllt. Zur Organisation der Positionen in Projekt-definierte Gruppen und zum Erstellen der Positionen direkt in dRofus oder zum Erstellen von BIM-Objekten als Positionen per Plugins.

Eine Position kann an eine Raumvorlage oder an einen individuellen Raum aus der Raumliste angehängt werden. Dies bildet die Basis für die Mengenermittlung und Kosten- und Einkaufskalkulation des Projektequipments. Die bestehenden Positionen werden in einem separaten Register festgehalten und mit den Räumen verknüpft, sodass die einzukaufende Netto-Positionsmenge automatisch kalkuliert wird.

  • Erstellen und Zuweisen von Positionen zu Zuständigkeitsgruppen, Budgetgruppen und Ausschreibungsgruppen
  • Beschreibung und Spezifizierung von Positionen in einem Projekt-definierten Formular
  • Erstellen von Positionslisten für die Räume über Vorlagen oder als individuelle Positionslisten
  • Überprüfen und Synchronisieren der Positionsmenge von Räumen mit Revit oder ArchiCAD mithilfe von bidirektionalen Plugins
  • Synchronisierung von Familien-/Objektparametern mit dRofus-Positionen
  • Überprüfung und Verwaltung von Positionsspezifikationen mit Raumanforderungen im RDS
  • Registrierung bestehender Position und Verknüpfung mit geplanten Räumen zwecks Netto-Mengenkalkulation
  • Prüfung von Positionen und Mengen anhand des IFC-Modells

Items-overwiev-1

dRofus Web: Mit IFC-Modell verknüpfte Positionsübersicht, um Typen und Mengen anzusehen und zu validieren

 

items-overview_

Positionen sind in Positionsgruppen unterteilt. Individualisierung der Ansicht durch Hinzufügen von Spalten in der Liste

Ausführungen

 

In dRofus können Sie den Räumen Ausführungen entweder in Raumvorlagen oder direkt zuweisen. Die Ausführungen werden zu Beginn im Positionsmodul festgelegt und dann den Räumen in Projekt-definierten Kategorien hinzugefügt. Beispiele dieser Kategorien sind Böden, Wände, Säulen und Decken. Die Ausführungen können problemlos in verschiedenen Berichten ausgewertet, quantifiziert und mit BIM Objekten wie Revit Materials verknüpft werden.

  • Ausführungen in Projekt-definierte Kategorien einteilen

  • Projekt-definierte Parameter zu Ausführungen hinzufügen

  • Ausführungstermine und Spezifikationsberichte generieren

  • Ausführungen als Raumparameter synchronisieren oder mit Revit Materials verbinden

 

finishes_

Ausführungen an Projekt-definierte Kategorien anfügen Mengen terminieren und mit Revit Materials verknüpfen

Systeme

 

Systems kann in dRofus erstellt oder mithilfe von Plugins aus Revit importiert werden. Alle Daten in den Systemen und dazugehörigen Komponenten in einem strukturierten Umfeld organisieren und pflegen Produkte und Dokumente anfügen, um eine Ausführungsdokumentation für die Übergabe an das Facility Management zusammenzustellen Systeme in dRofus unterstützen den Einsatz mehrerer Klassifizierungen und erlauben zur schnellen Dateneingabe die Bearbeitung zahlreicher Felder. dRofus hilft bei der Verwaltung aller Systeme und Komponenten in und außerhalb des BIM.

  • Systeme und Komponenten in einem benutzerfreundlichen Umfeld organisieren

  • Systeme und Komponenten über Domänen, Bereiche und Modelle verwalten
    Produkte, Dokumente und Bilder an

  • Systeme und Komponenten anhängen
    Klassifizierungen und sonstige

  • Parameterdaten an Systeme und Komponenten anhängen

  • In Revit synchronisieren und nach IFC, Excel, PDF, XML oder COBie exportieren

systems-1

dRofus Web: Systemüberblick, verknüpft mit mechanischer IFC-Datei. Für den umfangreichen Überblick Visualisierung über Systeme und Komponenten

systems_

Systemmodul verwaltet alle Systeme und dazugehörigen Komponenten, die Daten und Dokumente enthalten, mit bidirektionaler Synchronisation über Revit.

Funktionsprogramm

 

Im Funktionsprogramm können Sie die ersten Anforderungsstufen eines Projektes, einer Abteilung oder Unterabteilung sogar noch vor Vorliegen einer bestätigten Raumliste festlegen und registrieren. Ohne dRofus werden diese Anforderungen üblicherweise über verschiedene Dokumente und Arbeitsblätter verstreut. Mit dRofus können verschiedene Anforderungssätze an einem zentralen Ort in einheitlicher und strukturierter Weise für das Projekt festgelegt werden. Das erleichtert Planern und Projektteams die Suche nach relevanten Informationen und macht diesen Vorgang jederzeit besonders effizient.

  • Anforderung an Projekt, Abteilung und Unterabteilung an einem zentralisierten Ort erheben und verwalten

  • Export des Funktionsprogramms in Word, Excel oder zu standardisierten PDF-Berichten

  • Erstellen von Projekt-definierten Anforderungen und weiteren relevanten Informationen

  • Abrufen und mögliches Wiederverwenden von Daten aus vorigen Projekten

  • Export des Funktionsprogramms an IFC zum Lesen im BIM

  • Bilder und Dokumente als Anhänge hinzufügen

function-program

Grafikfunktionsplaner mit Anforderungen an angrenzende Abteilungen und Räume

Einkauf

 

Das Einkaufsmodul kann zur Verwaltung der geplanten Positionen über alle Stufen des Beschaffungsverfahrens verwendet werden.

Während des gesamten Beschaffungsverfahrens können die Nutzer steuern, welche Positionen gekauft werden müssen und in welche Räume die Positionen gestellt werden – ob es sich um eine Ausschreibung, ein Angebot, eine Vereinbarung oder einen Auftragsstatus handelt.

 

  • Geplante Positionen geeigneten Ausschreibungsgruppen zuweisen

  • Beschreibungen, Spezifikationen und Mengen vom Planungs- ins Einkaufsmodul übertragen

  • Berichte in Ausschreibungsdokumente exportieren

  • Positionsausgaben überwachen und verwalten

  • Lieferantenregistrierungen pflegen

Lieferung

 

Die im Einkaufsmodul erstellten Aufträge können ins Liefermodul übertragen werden.

 Im Liefermodul können die Positionen in einzelne Einheiten aufgeteilt werden, um spezifische Daten wie Registrierung- und Seriennummern anzufügen.

  • Möglichkeit der Steuerung des gesamten Lieferzeitplans sowie der Überwachung der einzelnen Lieferungen

  • Auftragsinformationen und Projekt-definierten Auftragsstatus allen oder einzelnen Positionen zuweisen

  • Positionen spezifische Registrierung- und Seriennummern zuweisen

  • Direkte Anbindung an einen Etikettendrucker zur Kennzeichnung der Positionen mit spezifischen Seriennummern

IFC und BIM

 

dRofus Web unterstützt die umfangreiche Mehrmodell-Visualisierung! Dies eröffnet eine völlig neue Welt des Teilens Ihrer sämtlichen zentralen Gebäudedaten, Programm- und Equipmentvalidierungen und Entwurfsmodellen unter allen Anwendern – und das rein webbasiert.

Im Client haben wir unsere Lese-/Schreibfunktionen der IFC-Dateien verbessert. Sie können alle Merkmale zu Räumen und Equipment dynamisch mit dRofus und der gewählten IFC-Datei verknüpfen. Sie können Ihre IFC-Dateien weiterhin im Client visualisieren, aber wir unterscheiden zwischen Einzelmodell-Visualisierung im Client (lokale Speicherung) und Multimodell-Visualisierung im Internet (in der Cloud gespeichert)

Wir arbeiten kontinuierlich an einer vermehrten Unterstützung offener Standards. In den kommenden Jahren folgen neue Funktionen für unseren IFC-Support.

dRofus unterstützt den Import und Export von IFC.

  • Synchronisieren Sie Ihre Raumdaten mit einem IFC-Modell

  • Validieren Sie Räume, Bereiche und Equipment zwischen dRofus und Ihrem Modell

  • Visualisieren Sie Funktionen, Abteilungen, Räume, Zonen, Equipment und RDS-Anforderungen

  • Erweitern Sie IFC mit dRofus-Daten, um die Anforderungen von Kunden und Endbenutzern in BIM zu berücksichtigen

  • Leistungsstarke Multimodell-Visualisierung und Programmvalidierung in dRofus Web

 

systems-1

WE LOVE CODE, BUT...

YOU DON'T HAVE TO LOVE CODE. WE GOT YOUR BACK.

We provide you with a clean and effective code behind the scenes. You will work with HubSpot\'s drag-and-drop editor and our POWERful module options.
mockup-01-3